September 14, 2020 • Pressemitteilung Vereinsnachrichten

CSC hält gegen Velbert lange mit

CSC-Kapitän Max Eisenbach und seine Kollegen zeigten einen tollen Einsatz, aber gegen starke Velberter reichte das am Ende nicht.Foto: Andreas Fischer

CSC-KAPITÄN MAX EISENBACH UND SEINE KOLLEGEN ZEIGTEN EINEN TOLLEN EINSATZ, ABER GEGEN STARKE VELBERTER REICHTE DAS AM ENDE NICHT.FOTO: ANDREAS FISCHER

VON MARC POSTHAUS WESTDEUTSCHE ZEITUNG

Lange konnte Fußball-Oberligist Cronenberger SC sein Heimspiel gegen den TVD Velbert am Sonntag Nachmittag offen und spannend gestalten, unterlag aber letztendlich leistungsgerecht mit 1:3 (1:1). Ein Patzer der CSC-Defensive entschied die Partie zu Gunsten der Gäste, die mit sechs Punkten aus zwei Spielen ihre Ambitionen untermauerten. Der CSC verlor seine beiden Auftaktspiele zwar, verkaufte sich aber gegen zwei auf dem Papier deutlich stärkere Mannschaften teuer und sollte mit ähnlichen Leistungen schon zeitnah die ersten Punkte einfahren.
Cronenbergs Trainer Axel Kilz machte seiner jungen Mannschaft deshalb trotz der zweiten Saisonniederlage ein Kompliment: „Wir haben erneut viel Aufwand betrieben. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir uns schon bald belohnen werden.“ Gegen den TVD begann der Sonntag für den CSC so, wie man es sich wünschen würde. Julian Kray enteilte nach toller Vorlage von Timo Leber seinem Gegenspieler und schob überlegt zum frühen 1:0 ein (4.), wobei der Schiedsrichter ein klares Handspiel des CSC-Stürmers übersehen hatte. Der TVD blieb vor 300 Zuschauern aber cool und kam fast postwendend zum Ausgleich, als Robin Fechner aus zwölf Metern traf (6.).Vor dem Spiel hatte Velberts Trainer Marc Bach, der über die Lautsprecher am Horst-Neuhoff-Sportplatz freundlich begrüßt wurde, angekündigt, dass seine Mannschaft bei Standardsituationen brandgefährlich sei. Und Bach sollte Recht behalten: Innenverteidiger Maik Bleckmann schraubte sich nach einem Eckball hoch und ließ CSC-Keeper Yannik Radojewski keine Chance (16.) Wer im Anschluss erwartet hatte, dass die Gäste nun kurzen Prozess machen würden, sah sich getäuscht. Der CSC blieb bissig und machte über die flinken Luka Sola und Julian Kray hin und wieder ordentlich Alarm. Den Schussversuch von Kray (24.) parierte TVD-Torhüter Lukas Lingk gut. Die Velberter behielten zwar die Spielkontrolle und waren vorne effektiv, wirkten in einigen Situation in der Defensive aber nicht immer sattelfest.„Unsere Leistung war natürlich nicht die Beste heute, es war das erwartet schwere Spiel“, analysierte Marc Bach, der erstmals als gegnerischer Trainer auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz gewinnen konnte. Dass es dazu kam, war unter anderem einem groben Schnitzer der CSC-Defensive geschuldet. Der eingewechselte Björn Kluft bedankte sich und sorgte vor 300 Zuschauern mit dem 3:1 (69.) für die Vorentscheidung. Eine Minute zuvor hatte der CSC durch Tobias Orth, der die Kugel nicht richtig traf, die große Gelegenheit auf den Ausgleich. Mit ein wenig mehr Spielglück wäre für den CSC vielleicht ein Remis drin gewesen, wobei der TVD in den letzten 20 Minuten Kontergelegenheiten am laufenden Band versiebte.„Es war trotz unserer durchwachsenen Leistung insgesamt ein hochverdienter Sieg“, meinte Bach. Für den CSC fand er nach den 90 Minuten aber lobende Worte: „Sie hatten mit Monheim und uns jetzt keine schlechten Gegner. Wenn sie weiter mit Herz und der Leidenschaft agieren wie bisher, werden sie sicher einige Spiele gewinnen.“ Vielleicht schon am kommenden Sonntag, wenn es nach Oberhausen zu Aufsteiger Spvgg. Sterkrade-Nord geht, der seine ersten beiden Spiele ebenfalls verloren hat. Der CSC ist dann also erstmals nicht in der Außenseiterrolle und will die ersten Punkte einfahren.

Statistik CSC: Radojewski, Osygus, Burghard (75. Belzer), Hahn (86. Meier), Husidic, Heinen, Eisenbach, Sola, Leber (70. Hodzic), Orth (70. Knop), Kray.

Nächstes Spiel: Sterkrade-Nord – CSC, Sonntag, 20. September. 15.15 Uhr.

Zur Newsübersicht

Zur Newsübersicht

Juli 31, 2020 • Pressemitteilung
Update: Jahreshauptversammlung 2020

Leider muss der für den 25. September 2020 anvisierte Termin zur Durchführung der Jahreshauptversammlung erneut   [...]

Alles Erfahren
September 14, 2020 • Pressemitteilung Vereinsnachrichten
CSC hält gegen Velbert lange mit

CSC-KAPITÄN MAX EISENBACH UND SEINE KOLLEGEN ZEIGTEN EINEN TOLLEN EINSATZ, ABER GEGEN STARKE VELBERTER REICHTE DAS AM   [...]

Alles Erfahren